Wie erhalte ich Ergotherapie?

Die Ergotherapie findet sowohl in Rehakliniken und anderen stationären Einrichtungen oder Seniorenheimen über Hausbesuche statt als auch ambulant in einer Praxis für Ergotherapie. Die Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel und damit eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Die Verordnung für eine ambulante Ergotherapie stellt der behandelnde Arzt aus, pro Verordnung muss der Patient in der Regel eine Zuzahlung von 10 % selbst tragen. Die erste Verordnung umfasst üblicherweise zehn Behandlungseinheiten. Erfolgt danach eine Weiterbehandlung, so werden in der Regel erneut zehn Therapieeinheiten verordnet. Eine Therapieeinheit orientiert sich an der ärztlichen Verordnung und beträgt zwischen 30 und 60 Minuten. Die Ergotherapie findet bei Bedarf auch als Hausbesuch statt.